Philosophie der GSA

Die GSA besteht aus 5 Säulen, die untereinander immer im direkten Kontakt stehen. Alles ist unter einem Dach. Der Therapieansatz ist ganzheitlich und baut auf dem individuellen Prinzip Mensch auf. Dabei ist das oberste Ziel der GSA, dass wir mehr Menschen in Bewegung bringen und halten. Nicht nur die 20%, die sowieso schon sportlich aktiver sind, sondern genau die, die mit Bewegung noch nicht optimal in Berührung gekommen sind oder kommen wollten, warum auch immer.
Ihre Gesundheit ist, was Sie daraus machen.

Parkinson

Parkinson.

Unser Behandlungskonzept basiert auf der GSA-Effektiv-Methode, die innerhalb von Intensiv-Wochen durchgeführt wird. Die GSA-Effektiv-Methode baut auf Erfahrungswerte von über 18 Jahren und 3000 betroffenen Patienten. Im Fokus steht bei uns der Mensch und seine individuellen Eigenschaften. Es ist eine 1 zu 1 Therapie, d.h. jeder hat seinen eigenen Therapeuten - schließlich hat jeder auch sein eigenes Parkinson. Wenn Sie mehr darüber erfahren möchten, stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.


Praxis

Praxis.

Die Philosophie unserer Praxis ist leicht zu beschrieben: Für uns steht der Mensch im Vordergrund, nicht das Problem. Unsere Aufgabe ist es, nicht ein Problem zu suchen und dies zu fokussieren. Vielmehr ist es unsere Aufgabe, die Gesundheit zu suchen und Ihnen aufzuzeigen, wie Sie sie wieder erlangen können. Wir heilen nicht, das macht Ihr Körper von ganz alleine. Daher ist es uns wichtiger, ein Therapiekonzept so zu gestalten, dass Ihr Körper den bestmöglichsten Heilungsverlauf erfährt.


Akademie

Akademie.

Wir bilden Trainer aus, die sich auch in der Zukunft mit den wachsenden Ansprüchen und Gegebenheiten in der Fitnessbranche zurechtfinden. Der demographische Wandel und der immer höhere Anspruch an die Thematik Gesundheit sorgt dafür, dass von einem qualitativ gutem Trainer mehr erwartet wird als die konventionelle Ausbildung. Der gute Trainer sollte Grundwissen im Bereich Prävention, Athletik und Rehabilitation verfügen, um nicht nur die 20%, die sowieso schon sportlich aktiver sind, zu betreuen. Sondern genau die 80%, die mit Bewegung noch nicht optimal in Berührung gekommen sind oder kommen wollten und die also mehr benötigen als den klassischen Trainingsplan.


§20 Kurse

§20 Kurse.

Die gesetzlichen Krankenkassen haben sich zum Ziel gemacht, den Gesundheitszustand ihrer Versicherten zu verbessern und gesundheitlichen Beeinträchtigungen rechtzeitig wirksam zu begegnen, anstatt diese später kostenintensiv zu kurieren. Dieses Ziel gilt für alle Versicherten - unabhängig von deren sozialer und persönlicher Situation. Die Zielgruppe sind gesunde Versicherte mit Bewegungsmangel, jedoch ohne behandlungsbedürftige Erkrankungen. Hierzu steht seit dem Jahr 2000 durch den Gesetzgeber gemäß §20 SGB V jedem Versicherten ein Zuschuss zu primärpräventiven Leistungen zu. Die Kriterien zur Vergabe dieser Leistungen sind im aktuellen Leitfaden Prävention (Stand 2014) des GKV-Spitzenverband geregelt.


BGM

Betriebliches Gesundheitsmanagement.

Die Bedürfnisse Ihrer Mitarbeitenden haben sich verändert. Sie wünschen sich heute ein berufliches Umfeld, in dem sie sich wohlfühlen, fit und gesund bleiben. Wir unterstützen Sie und Ihre Mitarbeitenden bei dieser Herausforderung und schaffen Arbeitsbedingungen, die gut tun, die Gesundheit fördern, motivieren und die Leistungsfähigkeit erhalten. Unsere Angebote im Gesundheitsmanagement umfassen sieben große Themenfelder, die insgesamt für ein ganzheitliches Gesundheitsmanagement stehen. Auf dem Weg zu Ihrem individuellen Gesundheitsmanagement stehen Ihnen unsere Experten beratend zur Seite.